Aktueller Goldkurs

18.01.19, 11:03 Uhr (GMT)

1.128 Euro | 1.285 USD

Ölpreis Brent

Aktueller Ölpreis Brent in USD

61,87 USD 0,70 USD 1,14 %
Kurszeit 11:03:28 Kursdatum 18.01.2019
Eröffnung 61,85 Vortag 61,17
Tagestief 61,37 Tageshoch 61,96
52 W. Tief 51,51 52 W. Hoch 86,74

Rohstoffnews

Goldpreis: Wird 2019 ein ausgesprochenes Gold-Jahr?

In den letzten beiden Handelswochen ging es kräftig bergauf: Von 1.260 US-Dollar für die Feinunze stieg der Goldpreis auf 1.297 US-Dollar je Feinunze, bevor er leicht korrigierte. Das neue Jahr schürt Erwartungen - und das nicht ohne Grund. Goldpreis 2019 - wichtige Hürden bereits genommen Die Pessimisten unter den Goldexperten hatte die Marke von 1.265 US-Dollar je ... mehr

Ölpreis Brent in USD historisch

Datum Kurs USD
17.01.201961,17
16.01.201961,35
15.01.201960,61
14.01.201959,11
11.01.201960,49
10.01.201961,56
09.01.201961,35

Hier kostenlos Kurshistorie downloaden


Grundlagen

Brent Crude ist die wichtigste Rohölsorte aus Europa und besitzt neben dem amerikanischen Western Texas Intermediate (WTI) eine Referenzfunktion für den Weltmarkt.

Das Rohöl dieser Sorte wird in der Nordsee zwischen Norwegen und den Shetlandinseln gefördert und gilt als leichtes und süßes Öl. Leichtes Rohöl bedeutet, dass Brent Crude mehr niedrigsiedende Bestandteile enthält, als andere Ölsorten. Daraus ergibt sich eine bessere Ausbeute der wertvollen Bestandteile.

Zudem besitzt Brent Crude einen geringeren Schwefelgehalt im Vergleich zu anderen Sorten. Durch die höhere Qualität dieser Sorte liegen die Kurse meist über den Notierungen anderer Rohölsorten.

Förderung

Brent Crude wurde nach einem Ölfeld benannt, welches 1971 von Shell und Esso entdeckt wurde. Im Jahr 1976 wurde dann die Förderung aufgenommen und inzwischen ist das Fördermaximum (Peak Oil) überschritten, sodass die Förderung an diesem Ölfeld wieder zurückgeht. Deshalb setzt sich die Brent Crude Oil inzwischen aus drei weiteren Ölfelder zusammen: Forties, Oseberg und Ekofisk.

Angebot und Nachfrage

Die weltweite Nachfrage nach Rohöl lag 2007 bei etwa 84,2 Millionen Barrel pro Tag (+ 1,1 Prozent ggü. 2006). Größter Verbraucher waren die USA mit 23,9 Prozent der Nachfrage. Europa und Asien kommen zusammen auf einen Nachfrageanteil von 24 Prozent. Als zweitgrößter Einzelverbraucher ist China mit 9,3 Prozent zu nennen.

Die größten Fördernationen waren 2007 Saudi Arabien und Russland. Aus diesen Ländern kamen jeweils 12,6 Prozent des Rohölangebotes. An dritter Stelle folgen die USA mit 8 Prozent des weltweiten Fördervolumens.

Transport & Handel

Nach der Förderung wird das Öl über eine Unterwasserpipeline zum Öl-Terminal Sullom Voe auf Mainland, der Hauptinsel der Shetlandinseln, transportiert. Von da aus wird das Brent Crude Öl mit großen Tankern weitertransportiert.

Der Handel findet an der Warenterminbörse ICE Futures in London statt. Der Lieferort der Kontrakte ist jedoch der wichtige Rohstoffhafen in Rotterdam, Niederlande. Denn dort befinden sich entscheidende Erdölraffinerien der großen Ölkonzerne.

Privatanleger können entweder mit Aktien der großen Ölförderunternehmen oder mit Derivaten und sogar Fonds auf den Verlauf des Ölpreises spekulieren. Denkbar sind Optionsscheine, Zertifikate und CFDs. Auch gibt es mehrere ETCs (Exchange Traded Funds) mit denen Anleger auf die Kursentwicklung von Brent Öl spekulieren können.

  • Coba ETC 1x Brent Oil Daily Long (WKN ETC027)
  • db Brent Crude Oil Euro Hedged ETC (WKN A1AQGX)
  • RBS RICI Enhanced Brent Crude Oil TR ETC (WKN AA2C8Q)