Aktueller Goldkurs

19.03.19, 09:19 Uhr (GMT)

1.150 Euro | 1.305 USD

Goldkurs

Aktueller Goldpreis in Dollar je Feinunze

1.305,06 USD 1,76 USD 0,14 %
Kurszeit 09:19:45 Kursdatum 19.03.2019
Eröffnung 1.306,04 Vortag 1.303,30
Tagestief 1.303,75 Tageshoch 1.307,89
52 W. Tief 1.160,28 52 W. Hoch 1.365,25

Rohstoffnews

Brexit-Chaos und Konjunktur: Goldpreis wieder über 1.300 US-Dollar je Feinunze

Nach einem Rücksetzer auf 1.282 US-Dollar für die Feinunze setzt Gold erneut zum Aufschwung an. Die Unsicherheiten in puncto Brexit wachsen ebenso wie die konjunkturellen Sorgen - das Edelmetall scheint wieder an Bedeutung zu gewinnen. Der Brexit kommt - aber wie? Derzeit scheint es in Großbritannien nur Einigkeit zu den Punkten zu geben, die in puncto Brexit ... mehr

Goldkurs in USD historisch

Datum Kurs USD Kurs EUR Fixing Vormittag Fixing Nachmittag
18.03.20191.303,301.148,381.305,351.305,60
15.03.20191.302,561.147,731.302,651.303,50
14.03.20191.295,001.141,071.299,201.295,55
13.03.20191.309,111.153,500,000,00
12.03.20191.301,431.146,740,000,00
11.03.20191.293,301.139,570,000,00
09.03.20190,000,000,000,00
08.03.20191.290,481.137,090,000,00
07.03.20191.285,491.132,690,000,00

Hier kostenlos Kurshistorie downloaden


Grundlagen

Gold gehört zu den Edelmetallen und kommt selten in Reinform, sondern in Legierungen, vor. Es weißt eine Hohe Dichte, sowie Resistenz gegen Luft, Feuchtigkeit Hitze und zahlreiche Lösungsmittel auf. Seit mehreren Jahrtausenden wird Gold von der Menschheit wegen seiner Seltenheit, Dauerhaftigkeit und Schönheit geschätzt. Aufgrund seines Wertes diente es seit jeher als Absicherung gegen Vermögensverfall, was vor allem in Zeiten von Inflation oder Krieg zum Tragen kommt. Bereits 2000 v.Chr. wurde das Edelmetall von den Ägyptern gefördert. Die Römer prägten 50 v. Chr. die ersten Münzen.

Angebot und Nachfrage

Die jährliche Nachfrage nach Gold beläuft sich auf etwa 3.600 Tonnen. Etwas mehr als drei Viertel der Nachfrage kommt aus der Schmuckindustrie. Weitere industrielle Nachfrage stammt aus der Elektroindustrie und der Zahnmedizin. Bedeutende Nachfrager sind zudem Investoren, wobei die Nachfrage zu Anlagezwecken größeren Schwankungen unterliegt (in jüngster Zeit spielen hier vor allem Goldfonds mit physischer Hinterlegung eine entscheidende Rolle). Als größte Nachfragenationen auf dem weltweiten Goldmarkt treten vor allem Länder aus Asien und dem Nahen Osten auf. Auf Indien entfallen dabei 18 Prozent, gefolgt von China mit etwa neun Prozent.

Die Nachfrage wird zu etwa 60 Prozent aus der laufenden Minenproduktion gedeckt. Weitere 25 Prozent stammen aus Wiederverwertung. Zentralbankverkäufe belaufen sich auf einen Anteil von ca. 15 Prozent. Hauptproduktionsland ist Südafrika mit etwa 14 Prozent gefolgt von Australien und den USA (jeweils ca. 11 Prozent).

Handel

Der Handel von Gold findet vornehmlich am London Bullion Market (LBMA) und der New York Mercentile Exchange (NYMEX) statt. Weltweit kann Gold beinahe rund um die Uhr gehandelt werden. An der LBMA findet zweimal täglich die Ermittlung offizieller Fixingkurse statt. Diese dienen als Richtwerte für alle weiteren Handelsplätze und den fortlaufenden Handel und waren auch der Namensgeber für unser Goldportal.

Die Kontraktgrößen belaufen sich auf 100 Feinunzen (Feinunze = 31,103481 Gramm). Handelswährung ist US-Dollar.