Aktueller Goldkurs

25.04.19, 08:05 Uhr (GMT)

1.139 Euro | 1.276 USD

Blei

Aktueller Bleipreis in USD je Tonne

1.751,14 USD 1750,85 USD 603741,38 %
Kurszeit 12:20:58 Kursdatum 27.04.2016
Eröffnung 0,00 Vortag 0,29
Tagestief 0,00 Tageshoch 0,00
52 W. Tief 1.751,14 52 W. Hoch 1.751,14

Rohstoffnews

Goldpreis: Die Chancen stehen (noch) gut

Nach der Korrektur vor zwei Wochen beeindruckte der Goldpreis in den letzten Tagen mit einem Sprung über 1.320 US-Dollar für die Feinunze - das blieb allerdings nur ein kurzer Ausflug. Der Aufwärtstrend ist jedoch grundsätzlich noch intakt. Ein Blick zurück: Wie ist die Goldpreisentwicklung einzuschätzen? Seit dem Tief im Dezember 2016, als der Goldpreis bei 1.123 US-Dollar ... mehr

Blei in USD historisch

Datum Kurs USD
27.04.20161.751,14

Hier kostenlos Kurshistorie downloaden


Grundlagen

Blei ist ein sehr geschichtsträchtiges Schwermetall. Bereits die alten Römer verwendeten es für den Bau ihrer Wasserleitungen oder zu militärischen Einsatzzwecken. Im Mittelalter fand Blei dann vor allem im Bausektor Einsatz im Bereich von Dächern und Fenstern, aber auch im Buchdruck und weiterhin im militärischen Bereich. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebte Blei seinen Höhepunkt und war das wichtigste industriell genutzte Nichteisenmetall. Aufgrund des gesundheitsgefährdenden Charakters von Blei wurden die Anwendungsgebiete in der jüngsten Vergangenheit aber immer weiter eingeschränkt.

Neben dem giftigen Charakter besitzt Blei aber auch positive Eigenschaften. Es zeichnet sich besonders durch eine hohe Dichte aus, weshalb es als Gewicht Verwendung findet. Es ist zudem leicht formbar und besitzt einen niedrigen Schmelzpunkt. Seine Abschirmwirkung schützt vor Röntgen- und radioaktiver Strahlung und macht es für die Medizintechnik und Atomindustrie nutzbar. Hauptverwendungszweck ist, aufgrund seiner elektrochemischen Eigenschaften, jedoch die Batterieherstellung (71 Prozent) und hier im Speziellen die Automobilindustrie.

Angebot und Nachfrage

Das Angebot an Blei resultiert neben der Herstellung aus geförderten Bleierzen in besonderem Maße aus Recyclingmaßnahmen. Die Gesamtproduktion lag 2008 bei 8,719 Millionen Tonnen wovon 3,885 Millionen Tonnen (45 Prozent) der Wiederverwertung entstammen. Daher liegt die Bleiproduktion in vielen Ländern auch deutlich oberhalb der Minenförderung des Schwermetalls. Von besonderer Bedeutung in beiden Bereichen sind die USA und China. Australien hingegen nimmt bei der Förderung Rang zwei ein, wohingegen die Produktion weltweit nachrangig zu bewerten ist. Anders ist der Fall für Deutschland. Hier liegt keine Minenförderung vor, dennoch liegt die Produktion im globalen Mittelfeld.

Weltweit geht man derzeit von 67 Millionen Tonnen wirtschaftlich abbaubarer Vorräte aus. Die größten Reserven befinden sich in China, den USA, Australien, Russland und Kanada.

Verwendung findet Blei wie bereits erwähnt in erster Linie in der Automobilindustrie. Weitere Nachfrage kommt aus der Chemiebranche (12 Prozent) und dem Bausektor (7 Prozent) sowie der Munitionsherstellung (6 Prozent). Vor allem die asiatische Nachfrage hat in den vergangenen Jahren strak angezogen und macht bereits zwischen 40 und 50 Prozent aus.

Handel

Wichtigster Handelsplatz für Blei ist die London Metal Exchange (LME). Der dort gehandelte “LME Lead Future” notiert in US-Dollar je Tonne bei einer Kontraktgröße von 25 Tonnen. Ein Handel des Futures ist von 20.00 Uhr bis 19.45 Uhr in Kombination von Parketthandel und elektronischer Plattform möglich.

Einen börsengehandelten Fonds (ETC) auf Blei gibt es derzeit nicht – zumindest ist uns keiner bekannt.