Aktueller Goldkurs

17.01.19, 22:59 Uhr (GMT)

1.134 Euro | 1.292 USD

Aluminium

Aktueller Aluminiumpreis in USD pro Tonne

1.644,85 USD 1644,84 USD 16448400,00 %
Kurszeit 12:21:08 Kursdatum 27.04.2016
Eröffnung 0,00 Vortag 0,01
Tagestief 0,00 Tageshoch 0,00
52 W. Tief 1.644,85 52 W. Hoch 1.644,85

Rohstoffnews

Goldpreis: Wird 2019 ein ausgesprochenes Gold-Jahr?

In den letzten beiden Handelswochen ging es kräftig bergauf: Von 1.260 US-Dollar für die Feinunze stieg der Goldpreis auf 1.297 US-Dollar je Feinunze, bevor er leicht korrigierte. Das neue Jahr schürt Erwartungen - und das nicht ohne Grund. Goldpreis 2019 - wichtige Hürden bereits genommen Die Pessimisten unter den Goldexperten hatte die Marke von 1.265 US-Dollar je ... mehr

Aluminium in USD historisch

Datum Kurs USD
27.04.20161.644,85

Hier kostenlos Kurshistorie downloaden


Grundlagen

Aluminium zählt zu den Industriemetallen und ist erst seit etwa 150 Jahren herstellbar. Die Gewinnung des, gemessen an der Produktionsmenge, wichtigsten Industriemetalls der Welt ist sehr aufwendig und besonders energieintensiv. Grundlage ist das Minenprodukt Bauxit. Aus diesem wird in einem ersten Schritt sogenannte Tonerde gewonnen, welche wiederum zu Primäraluminium weiterverarbeitet werden kann. Bauxit ist derzeit rund um den Globus noch reichlich vorhanden, so dass die Deckung des Aluminiumbedarfs aus heutiger Sicht noch für über 100 Jahre gesichert erscheint.

Aluminium besitzt einige besondere und für die industrielle Nutzung bedeutsame Eigenschaften. Hierzu zählen Korrosionsbeständigkeit, Dehnbarkeit, geringes Gewicht sowie gute Strom- und Wärmeleitfähigkeit. Hierdurch findet das Industriemetall vornehmlich Verwendung im Fahrzeug- und Bausektor, als Verpackungsmaterial und im Elektronikbereich.

Angebot und Nachfrage

Da Aluminium aus Bauxit gewonnen wird muss zwischen Produzenten des Ausgangsmaterials und den Weiterverarbeitern unterschieden werden. Hier sind für den Fall von Aluminium auch nur geringe übereinstimmungen zu finden. Die bedeutendsten Förderer von Bauxit sind Australien mit einem weltweiten Anteil von 36 Prozent sowie Brasilien (10 Prozent) und Guinea (9 Prozent).

Die Weiterverarbeitung erfolgt dann überwiegend in Asien, wo 43 Prozent der gesamten Jahresproduktion erzeugt werden. Allen voran ist hier China mit einem alleinigen Anteil von 23 Prozent weltweit zu nennen, gefolgt von Russland mit 12 Prozent. Im Jahr 2005 wurden insgesamt mehr als 29 Millionen Tonnen Aluminium produziert.

Die Konsumenten des leichten Rohstoffs kommen zu 26 Prozent aus dem Transportsektor und jeweils zu 22 Prozent aus dem Verpackungs- und Baugewerbe. Mit Anteilen von jeweils 8 Prozent gehören der Maschinenbau und die Elektronikindustrie zu den kleineren Nachfragern. Weitere 14 Prozent verteilen sich auf diverse andere Verwendungsmöglichkeiten.

Handel und investieren

Der Handel von Aluminium findet sowohl an der London Metal Exchange (LME) als auch an der New York Mercentile Exchange (NYMEX) (zuvor an der COMEX) statt. An beiden Börsen ist ein Handel im elektronischen Handel oder im Parketthandel beinahe rund um die Uhr möglich.

Die Kontrakte (High Grade Primary Aluminium Future) an der LME beziehen sich auf jeweils 25 Tonnen und notieren in US-Dollar je Tonne. An der NYMEX beläuft sich die Kontraktgröße auf 44.000 amerikanische Pfund (lb.). Die Notierung erfolgt in US-Cent/lb (1 lb = 0,453592 kg).

In Aluminium können Anleger mit Zertifikaten, Optionsscheinen oder ETC (Exchange Traded Commodities) investieren. Der bekannteste ist ETFS Aluminium (WKN A0KRJS) vom Marktführer ETFS Commodity Securities.