Aktueller Goldkurs

17.12.18, 12:02 Uhr (GMT)

1.099 Euro | 1.240 USD

Gold Tagesausblick für Mittwoch, den 21. November 2018

  • Gold – WKN: 965515 – ISIN: XC0009655157 – Kurs: 1.221,800 $/Unze (Commerzbank CFD)

​Intraday Widerstände: 1.236 + 1.255 + 1.265

Intraday Unterstützungen: 1.220 + 1.195 + 1.180

Rückblick: Die übergeordnete Erholungsphase hatte den Goldpreis in den letzten Monaten ausgehend von einem neuen Jahrestief bei 1.159 USD bis an den Widerstand bei 1.236 USD geführt. Dort war der Wert im Oktober und Anfang November mehrfach abgeprallt und zuletzt bis 1.195 USD gefallen. Die dort verlaufende Aufwärtstrendlinie und die Unterstützung bei 1.193 USD konnten jedoch verteidigt werden und damit der Startschuss für einen weiteren Ausbruchsversuch über 1.236 USD fallen.

Charttechnischer Ausblick: Die Bullen haben durch die Rückeroberung der 1.220 USD-Marke einen Etappensieg errungen, den sie jetzt für einen Angriff auf die 1.236 USD-Marke nutzen sollten. Dort ist allerdings wiederum mit einer Abwärtswelle zu rechnen. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über diesen Widerstand hätte einen echten Befreiungsschlag und eine Kaufwelle bis 1.255 und 1.265 USD zur Folge. Nachdem die Strukturen der letzten Monate aufgrund der zwischengeschalteten starken Korrekturphasen einen tendenziell bärischen Charakter aufweisen, dürften die Bäume bei Gold nicht in den Himmel wachsen. Ein Anstieg bis 1.265 USD würde im Prinzip das aktuelle Aufwärtspotenzial des Edelmetalls bereits voll ausreizen. Entsprechend ist dort auch mit einer massiven Gegenbewegung zu rechnen. Sollte es den Bullen dennoch gelingen, auch diese Hürde zu überwinden, könnte Gold kurzzeitig sogar bis 1.285 USD steigen.Dort dürften die Bären das Kommando wieder übernehmen.

Um die Chance auf einen Anstieg bzw. Ausbruch über 1.236 USD zu nutzen, darf der Wert allerdings jetzt nicht mehr unter 1.205 bis 1.208 USD fallen, da ansonsten der jüngste Anstieg neutralisiert wäre. Unter 1.205 USD könnte dagegen nur noch die 1.195 USD-Marke einen Abverkauf bis 1.180 USD aufhalten und damit das vorzeitige Ende der Bullenträume abwenden. Denn bei Kursen unter 1.195 USD sollte man sich bereits auf die Wiederaufnahme des mittelfristigen Abwärtstrends und neue Jahrestiefs einstellen.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen und den großen Indizes.

Lesen Sie hier, wie Sie mir und anderen Guidants-Experten folgen können.

GOLD-Der-letzte-Angriff-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Gold Chartanalyse (Tageschart)

Tägliche Gold– und Silber-Tagesausblicke auf goldfixing.de von GodmodeTrader. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass weder GodmodeTrader noch goldfixing eine Haftung übernehmen. Hier stellen wir die hochwertigen Trading-Services von GodmodeTrader vor.