Aktueller Goldkurs

19.09.18, 05:22 Uhr (GMT)

1.032 Euro | 1.200 USD

Zinserhöhung als Chance für Trendwende bei Rohstoffen

Der Abwärtstrend bei den Edelmetallen geht weiter. Der Goldpreis verlor im November 6,8 Prozent und schloss bei einem Kurs von 1.064 US-Dollar pro Feinunze ab. Damit hat das gelbe Metall seinen größten Monatsverlust seit Juni 2013 hinnehmen müssen und nähert sich der psychologisch wichtigen Widerstandsmarke von 1.000 USD pro Feinunze. „Es zeigt sich erneut, dass Gold kein Krisenmetall ist. Trotz Flüchtlingskrise, den Terroranschlägen von Paris oder dem Türkei-Russland-Konflikt ist der Goldpreis weiter gesunken“, sagt Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer bei der Stabilitas GmbH. Silber folgte dem großen Bruder, verlor 9,5 Prozent und erreichte eine neues Sechs-Jahres-Tief.

den vollständigen Artikel lesen