Aktueller Goldkurs

24.01.18, 08:41 Uhr (GMT)

1.097 Euro | 1.344 USD

Schwacher US-Dollar gibt Rohstoffpreisen Auftrieb (04. Februar 2016)

Energie: Die kurzfristigen Ölpreisbewegungen zu prognostizieren, ist derzeit nahezu unmöglich. Gestern schossen die Preise auf Tagesschlussbasis um 7% im Falle von Brent bzw. 8% im Falle von WTI nach oben, nachdem sie im frühen Handel noch im Minus lagen. Marktbeobachter machen die deutliche Abwertung des US-Dollar nach schwachen USKonjunkturdaten für den Preisanstieg verantwortlich (siehe Edelmetalle unten). Allerdings setzte der Ölpreisanstieg erst 30 Minuten später ein und fiel zeitlich zusammen mit der Veröffentlichung der US-Lagerdaten durch das US-Energieministerium, welche eher für fallende Ölpreise gesprochen hätten.

den vollständigen Artikel lesen