Aktueller Goldkurs

21.11.17, 20:28 Uhr (GMT)

1.093 Euro | 1.281 USD

ROUNDUP-Zehn Prozent mehr Heizöl wegen des kalten Winters verkauft

Wegen des kalten Winters haben die Bundesbürger nach Schätzung des Energiehandels im ersten Quartal 2013 rund zehn Prozent mehr Heizöl und andere Brennstoffe bestellt. Viele Verbraucher hätten Ende März im Kalten gesessen, weil sie wegen der steigenden Energiekosten nur noch kleinere Mengen bestellten, teilte der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte am Mittwoch in Mainz mit. Wie viel Brennstoffe die Haushalte genau kauften, war zunächst unklar. Die Händler hätten Heizöl, Kohle oder Holzpellets jedoch auch am Wochenende in Noteinsätzen ausgeliefert, hieß es.

den vollständigen Artikel lesen