Aktueller Goldkurs

21.09.17, 10:52 Uhr (GMT)

1.079 Euro | 1.296 USD

Ölpreise sacken wieder am

Die Ölpreise bewegten sich gestern deutlich nach unten. Zwar sind die Rohölbestände in den USA deutlich gefallen, während die Benzinbestände überraschend stark anstiegen. Stützende Faktoren fehlen dem Markt derzeit.
Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche um 1,9 Mio. Barrel auf 454,0 Mio. Barrel gestiegen. Damit bleiben die Bestände auf einem jahreszeitlichen Allzeithoch. Der Rückgang konnte die Ölpreise jedoch nicht stützen, da die Benzinbestände gleichzeitig um 1,4 Mio. Barrel angestiegen sind und damit in der oberen Hälfte der jahreszeitlich üblichen Spanne liegen. Die Bestände der Destillate sind derweil um 2,1 Mio. Barrel gesunken. Die US-Raffinerien haben in der vergangenen Woche täglich 16,2 Mio. Barrel durchgesetzt, 310.000 Barrel weniger als in der Vorwoche. Die Auslastung der Raffinerien lag somit bei 90,9 Prozent. Die Nachfrage nach Ölprodukten lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 19,7 Mio. Barrel und damit um 1,6 Prozent über dem Vorjahresniveau.

den vollständigen Artikel lesen