Aktueller Goldkurs

22.05.18, 22:58 Uhr (GMT)

1.095 Euro | 1.291 USD

Ölpreise sacken wieder ab, OPEC-Treffen vorerst unwahrscheinlich

Die Ölpreise zogen in der vergangenen Woche deutlich an. Seit dem Tief im Januar stiegen die Preise um 25 Prozent. Zum Wochenauftakt aber ging es wieder nach unten, vor allem US-Rohöl sackte wieder deutlich ab.
Die jüngsten Konjunkturdaten aus China fielen erneut schwach aus. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für die Industrie korrigierte erneut, so dass die Industrie so stark schrumpft, wie seit drei Jahren nicht mehr. Der Caixin-PMI für die Industrie zeigte hingegen einen leichten Anstieg, auch wenn dieser weiterhin unter der Expansionsschwelle von 50 Punkten bleibt. Diese Entwicklung sorgt dafür, dass sich die Marktteilnehmer um die Nachfrage sorgen. Ein Analyst von Frost & Sullivan sagte laut Reuters, dass China, neben den USA, der wichtigste Ölverbraucher sei. Da alle Marktteilnehmer China beobachten, werden Kontraktionen in der chinesischen Wirtschaft auch zu Rücksetzern beim Ölpreis führen.

den vollständigen Artikel lesen