Aktueller Goldkurs

16.01.18, 10:56 Uhr (GMT)

1.127 Euro | 1.335 USD

Ölpreise bleiben schwach, Brent unter 40 USD

Die Ölpreise bewegten sich auch am Donnerstag weiter nach unten. Brent- und WTI-Rohöl liegen weiterhin auf dem geringsten Niveau seit sieben Jahren, welches zum Wochenauftakt erreicht wurde. Die OPEC steigerte ihre Produktion.
Das gegenwärtig geringe Preisniveau bei Rohöl manifestiert sich. Seit vier Tagen kosten Brent- und WTI-Rohöl so wenig wie seit sieben Jahren nicht mehr, bedingt durch das Festhalten der OPEC an der gegenwärtig hohen Ölproduktion. Die Förderquote wurde auf 31,5 Mio. Barrel/Tag angehoben. Die OPEC teilte heute mit, dass die Förderung im November um 230.000 Barrel/Tag auf durchschnittlich 31,7 Mio. Barrel gestiegen ist. Weiterhin geht die OPEC davon aus, dass die Produktion von Rohöl außerhalb der OPEC im kommenden Jahr um 380.000 Barrel/Tag sinken wird, womit die bisherigen Prognosen des Rückgangs verdreifacht wurden. Gleichzeitig geht man weiterhin davon aus, dass die Nachfrage im kommenden Jahr um 1,25 Mio. Barrel/Tag steigen wird.

den vollständigen Artikel lesen