Aktueller Goldkurs

22.09.17, 22:59 Uhr (GMT)

1.085 Euro | 1.297 USD

Ölpreis: Unverändert düstere Perspektiven

Ein großer Teil des globalen Nachfragewachstums wird traditionell diesen beiden aufstrebenden Volkswirtschaften zugeschrieben. Die heute veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes lieferten diesbezüglich wenig Grund zur Freude. In China rutschte dieser wichtige Frühindikator im Oktober von 52,3 auf 51,7 Punkte ab, während in Indien ein Absacker von 51,6 auf 50,0 Zähler zu beklagen war. Werte unter 50 werden als Indiz für eine schrumpfende Wirtschaft interpretiert. Diverse Einkaufsmanagerindizes aus Europa lieferten ein ähnliches Bild. Da diese Märkte hinsichtlich ihres Ölbedarfs als gesättigt gelten, spielen sie an den Energiemärkten erfahrungsgemäß nicht die größte Rolle. Neue Impulse könnte der Ölpreis am Nachmittag erhalten, schließlich steht um 16.30 Uhr der Wochenbericht der US-Energiebehörde EIA zur Bekanntgabe an. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten soll es auf Wochensicht einen Anstieg um 2,35 Millionen Barrel gegeben haben.

den vollständigen Artikel lesen