Aktueller Goldkurs

26.07.17, 14:43 Uhr (GMT)

1.066 Euro | 1.247 USD

Öl, Stabilisierungsversuche

Die Rohstoffe-Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf das “schwarze Gold”:
Der Ölpreis-Future, der sich in der 1. Jahreshälfte 2016 auf einem deutlichen Erholungskurs befand und sich aus dem Tief vom Januar heraus fast verdoppelt hat, musste in den letzten Wochen spürbare Rücksetzer verkraften.
Dabei ist das “Schwarze Gold” an einer wichtigen Haltezone angelangt, die es zu verteidigen gilt, um eine drohende Toppformation zu verhindern. Fällt der Ölpreis unter die Kombination aus dem Tief vom August 2015 (42,23 USD) und der 200-Tages-Linie (akt. bei 42,18 USD), wird ein rechnerisches Abschlagspotential von gut 10 USD freigesetzt, was ein Unterschreiten des Tiefs vom Dezember 2015 (35,98 USD) wahrscheinlich macht. Unterhalb dieser Unterstützung rückt bereits das bisherige Jahrestief vom Januar 2016 (27,10 USD) wieder in den Fokus.

den vollständigen Artikel lesen