Aktueller Goldkurs

14.12.17, 19:54 Uhr (GMT)

1.059 Euro | 1.255 USD

Risikoappetit belastet Edelmetalle

„Die globalen Aktienmärkte erholen sich weiter von dem Ausverkauf Anfang Oktober. Auch der Dollar scheint wieder an die Rallye vom September anzuknüpfen“, sagt Ole Hansen, Rohstoffexperte bei der Saxo Bank. Die größte Überraschung der vergangenen Woche sei jedoch die Erweiterung des Konjunkturprogramms der Bank of Japan gewesen. Die zusätzliche Lockerung der japanischen Geldpolitik und die Bekanntgabe der US-Notenbank, das QE3-Programm auslaufen zu lassen, hätten den US-Dollar-Yen-Kurs nach oben schießen lassen. „Infolge dessen gehen die globalen Finanzmärkte mit einem erhöhten Risikoappetit in den November. Die Händler investieren wieder in den Dollar und setzen insbesondere gegen den japanischen Yen, der auf ein Sechs-Jahres-Tief gefallen ist“, sagt Hansen.

den vollständigen Artikel lesen