Aktueller Goldkurs

30.05.17, 05:41 Uhr (GMT)

1.134 Euro | 1.268 USD

CFDs auf Gold

All denen, die weiter an einen steigenden Goldpreis glauben, möchten wir eine Alternative vorstellen, um kurzfristige Schwankungen beim Goldpreis auszunutzen, bereits verdiente Buchgewinne abzusichern, oder aber eben den Goldpreis äußerst effektiv kurzfristig, also mit einem Zeithorizont von einigen Minuten bis hin zu einigen Tagen, spekulativ zu handeln.

Wir reden hier vom CFD Handel, einer in der Aussenwirkung sehr spekulativen Anlageform, aber richtig eingesetzt, mit einigen Vorteilen. Ein großer Vorteil von Gold CFDs ist der extrem liquide Markt, dank dem Kauf- und Verkauforders praktisch sofort ausgeführt werden können. So können Trader schon von kleinsten Kursschwankungen profitieren. Zudem ist der Handel recht günstig: Abhängig vom Broker finanziert sich dieser entweder über den Spread oder eine geringe Kommission. Der Trader kann auch von fallenden Kursen profitieren und offene Positionen absichern.

CFDs besitzen eine Hebelwirkung, da der CFD Broker nur eine kleine Sicherheitsleistung (Margin) verlangt um eine Position zu eröffnen. In den meisten Fällen liegt der Hebeleffekt (Leverage) zwischen 1:5 und 1:100. Damit gehören CFDs zu den spekulativen Finanzinstrumenten und bieten neben der Chance auf hohe Gewinne auch das Risiko eines Totalverlusts und von Nachschusspflichten.

Der Handel mit Gold CFDs an einem Beispiel:

Angenommen, Sie sind im Besitz von 1 kg Gold (als Barren). 1 kg Gold kostet aktuell ca. 33.000 Euro. Dies können Sie tagesgenau relativ einfach mit unserem Goldrechner nachvollziehen. Sie gehen kurzfristig von leicht sinkenden Goldkursen aus, sind aber für die nächsten Jahre durchaus bullisch auf den Goldpreis gestimmt und denken im Traum nicht daran, Ihren Goldbarren zu verkaufen.

Nun können Sie über einen CFD Broker mit einer vergleichsweise kleinen Sicherheitsleistung (sog. Margin) auf einen fallenden Goldpreis setzen. Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Sie haben also 1 kg Gold. Dies entspricht umgerechnet rund 32 Unzen Gold. Sie könnten nun 32 Gold CFDs auf einen fallenden Goldpreis erwerben. Sollte der Goldpreis nun um 30 USD korrigieren (was nicht viel ist), hätten Sie einen Gewinn auf Ihrem CFD Konto von 32 * 30 USD = 960 USD (umgerechnet ca. 660 Euro, bei einem EUR/USD Kurs von 1,45).

Dies entspricht genau Ihrem Buchverlust, den Sie mit Ihrem physischen Goldbarren erleiden. Der Preis Ihres Golbarrens sinkt von ca. 33.000 Euro auf 32.380 Euro. Bei der nächsten Aufwärtsbewegung sind Sie mit Ihrer physischen Position wieder zu 100% dabei.Dies entspricht genau Ihrem Buchverlust, den Sie mit Ihrem physischen Goldbarren erleiden. Der Preis Ihres Golbarrens sinkt von ca. 33.000 Euro auf 32.380 Euro. Bei der nächsten Aufwärtsbewegung sind Sie mit Ihrer physischen Position wieder zu 100% dabei.

Sollte der Goldpreis entgegen Ihrer Erwartung jedoch weiter steigen, so entspräche Ihr Verlust auf Ihrem CFD Konto genau dem Gewinn, den Sie mit Ihrer phyischen Position Goldbarren haben. Sie haben in diesem Falle lediglich nichts verdient. Also eine wirkliche Alternative, kurzfristige Gewinne abzusichern.

Weiterführende Links: