Aktueller Goldkurs

19.06.18, 14:03 Uhr (GMT)

1.095 Euro | 1.271 USD

Wo geht die Preisentwicklung hin?

Der Goldpreis befindet sich weiter in einer Seitwärts-Bewegung, verlor aber in den vergangenen Tagen an Boden. Während an den Aktienmärkte wieder neue Rekorde gefeiert werden, scheint das Interesse an Gold zurückzugehen. Hinzu kommen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die auf das niedrigste Niveau seit fünf Tagen gefallen sind. Am Freitagabend notierte die Feinunze bei 1.444,- US-Dollar.

Endet die expansive Geldpolitik der Fed?

In den USA gibt es offenbar Anzeichen dafür, dass die expansive Geldpolitik der US-Notenbank Fed schon bald zurückgefahren werden könnte. Charles Plosser, der Präsident der Federal Reserve Bank of Philadelphia, sprach sich am Donnerstag dafür aus die monatlichen Anleihenkäufe der Fed zu reduzieren. Und zwar schon ab dem kommenden Monat. Ein solches Ende des leichten Geldes könnte den Dollar stärken und die Edelmetalle belasten.

Analysten sind sich uneinig

In der aktuellen Bloomberg-Umfrage unter den Analysten zeigt sich keine klare Tendenz. 44 Prozent der befragten Experten rechnen in der kommenden Woche mit einem steigenden Goldpreis, während 37 Prozent von einem Rückgang ausgehen.

COT-Report: Goldspekulanten weniger optimistisch

An den Terminmärkten zeigt sich ein deutlicher Rückgang der kumulierten Netto-Long-Position von Groß- und Kleinspekulanten. Auf Wochensicht reduziert sich, laut dem aktuellen COT-Report, die Anzahl der Kontrakte von 95.563 auf 87.719 (-8,2 Prozent). Seit dem Jahreswechsel hat sich deren Anzahl damit mehr als halbiert.