Aktueller Goldkurs

20.10.17, 22:59 Uhr (GMT)

1.084 Euro | 1.281 USD

Gold Tagesausblick für Freitag, den 29. September 2017

  • Gold – WKN: 965515 – ISIN: XC0009655157 – Kurs: 1.287,800 $/Unze (Commerzbank CFD)

​Intraday Widerstände: 1.296 + 1.325 + 1.355 

Intraday Unterstützungen: 1.285 + 1.264 +1.245 

Rückblick: Nach dem Ausbruch über die mittelfristige Widerstandsmarke bei 1.296 USD erreichte der Goldpreis Anfang September das anvisierte charttechnische Kursziel bei 1.355 USD. Dort stoppte die Rally und das Edelmetall ging mit dem Bruch der Unterstützung bei 1.325 USD in eine Korrektur über. Diese drückte den Wert unter eine steile kurzfristige Aufwärtstrendlinie und führte so zum Rückfall unter die wichtige Haltemarke bei 1.296 USD. Aktuell ringen die Bullen um die 1.285 USD-Marke.

Charttechnischer Ausblick: Sollte es den Bullen jetzt nicht direkt gelingen, den Goldpreis wieder über die 1.296 USD-Marke zu befördern, wären weitere Abgaben bis 1.270 und 1.264 USD wahrscheinlich. Auf diesem Niveau dürfte der Wert die Korrektur jedoch vorerst beenden und zu einer Erholung in Richtung der 1.296 USD-Marke ansetzen. Wird die 1.264 USD-Marke dagegen im weiteren Verlauf ebenfalls gebrochen, dürfte die mittelfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe der Unterstützung bei 1.245 USD angelaufen werden. Ein Anstieg über 1.296 USD würde dagegen an den Kreuzwiderstandsbereich um 1.310 USD führen. Erst darüber wäre der Aufwärtstrend wiederaufgenommen und ein Anstieg bis 1.325 USD und an das Jahreshoch zu erwarten.

GOLD-Tagesausblick-Kurzfristig-korrektiv-mittelfristig-auf-dem-Weg-bis-1-450-USD-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1

Gold Chartanalyse

Gold Chartanalyse (Tageschart)

Aufwärtstrend mittelfristig aussichtsreich

Nimmt man den Kursverlauf von Gold im übergeordneten Zeitrahmen unter die Lupe, so fällt auf, dass mit dem Anstieg über 1.296 USD und dem Kaufimpuls bis 1.355 USD die Oberseite eines sich abzeichnenden Aufwärtstrendkanals erreicht wurde und Gold dort nach unten abprallte.

Die Aufwärtsbewegung seit Jahresbeginn bleibt von der laufenden Gegenbewegung unberührt, solange die Unterstützungszone um 1.265 USD nicht nachhaltig durchbrochen wurde. Ausgehend von diesem Niveau – ggf. jedoch bereits mit der direkten Rückeroberung der 1.325 USD-Marke- könnte sich diese Trendphase bis an das Jahreshoch 2016 bei 1.375 USD ausdehnen.

Darüber würde sich die Rally nochmals beschleunigen und die 100,0 %-Fibonacci-Extension der Aufwärtsbewegung von Dezember 2015 bis Juli 2016 (im Chart in orange) bzw. die 138,2 %-Extension der ersten Kaufwelle dieses Jahres (Dezembertief bis Aprilhoch in violett) zum Tragen kommen. Dieser Zielbereich liegt bei rund 1.450 USD.

Bricht der Goldpreis dagegen unter 1.265 USD ein, würde es im mittelfristigen Bild zu einer Ausweitung der laufenden Korrektur bis an den Bereich um 1.200 USD kommen. Aber auch von dort könnte eine weitere Kaufwelle starten und das Edelmetall an die aktuellen Jahreshochs führen. Erst darunter wäre der Aufwärtstrend der letzten Monate beendet.

GOLD-Tagesausblick-Kurzfristig-korrektiv-mittelfristig-auf-dem-Weg-bis-1-450-USD-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2

Gold weekly

Besuchen Sie mich auch auf Guidants und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen und den großen Indizes.

Lesen Sie hier, wie Sie mir und anderen Guidants-Experten folgen können.

Tägliche Gold- und Silber-Tagesausblicke auf goldfixing.de von GodmodeTrader. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass weder GodmodeTrader noch goldfixing eine Haftung übernehmen. Hier stellen wir die hochwertigen Trading-Services von GodmodeTrader vor.