Aktueller Goldkurs

15.08.18, 03:57 Uhr (GMT)

1.046 Euro | 1.193 USD

Gold Tagesausblick für Freitag, den 16. März 2018

  • Gold – WKN: 965515 – ISIN: XC0009655157 – Kurs: 1.316,250 $/Unze (Commerzbank CFD)

​Intraday Widerstände: 1.341 + 1.355 + 1.385 

Intraday Unterstützungen: 1.301 + 1.285 + 1.265 

Rückblick: Nachdem eine steile Kaufwelle beim Goldpreis sowohl im Januar, als auch Ende Februar am Widerstand bei 1.355 USD gescheitert war, setzte das Edelmetall unter die kurzfristige Aufwärtstrendlinie und an die Unterstützung bei 1.301 USD zurück. Diese wurde von den Bullen verteidigt und zunächst die 1.325 USD-Marke zurückerobert. Ein Anstieg über die Hürde bei 1.341 USD blieb allerdings aus und so oszilliert der Kurs seit Tagen in einer schmalen Handelsspanne zwischen 1.310 und 1.325 USD seitwärts.

Charttechnischer Ausblick: Wird die kleine Unterstützung bei 1.310 USD jetzt unterschritten, wäre ein weiterer Test des Supports bei 1.301 USD die Folge. Dort dürften die Bullen wieder aktiv werden und Gold an die 1.325 USD-Marke kaufen. Ein Ausbruch über die Hürde wäre jedoch nur ein Teilerfolg. Zentraler Widerstand auf dem Weg nach oben ist die 1.341 USD-Marke. Wird sie jedoch ebenfalls überwunden, sind schnelle Zugewinne bis 1.355 USD und darüber bereits bis 1.385 USD wahrscheinlich. Sollte der Kurs des Edelmetalls dagegen auch unter 1.301 USD einbrechen, käme es zu einem Rückfall auf die zentrale Unterstützung bei 1.285 USD. Diese Marke muss von den Käufern verteidigt werden, um die übergeordnete Aufwärtsbewegung fortsetzen zu können. Entsprechend wäre hier mit einem steilen Konter zu rechnen. Darunter ist dagegen ein Einbruch bis mindestens 1.265 USD zu erwarten.

GOLD-Tagesausblick-Unterstützung-als-Sprungbrett-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1

Gold Chartanalyse (Tageschart)

Gold aus Sicht der Fibonacci-Analyse

Diese klassische charttechnische Einschätzung korrespondiert auch mit der Analyse der einzelnen Preisschwünge mittels der Fibonacci-Methode. In einem Beitrag auf Guidants hatte ich bereits am Mittwoch auf die Besonderheit der aktuellen Strukturen hingewiesen:

“Gold drehte zuletzt am 50 %-Retracement der Aufwärtsbewegung von Mitte Dezember bis Ende Januar nach oben (1.300,96 USD) und beendete damit eine 1:1 Korrektur seit dem Hoch…Zentrale Aufgabe für die Käuferseite ist allerdings der Ausbruch über den doppelten Widerstand bei 1.341 USD.” Ob diese im Chart violett markierte Korrektur aus zwei gleichlangen Abwärtsbewegungen bereits beendet ist oder nochmals ein Rücksetzer an die 1.301 USD-Marke folgen kann, entscheidet sich mit dem Verhalten an der Unterstützung bei 1.310 USD.

Bislang deutet der Verlauf jedoch daraufhin, dass ein weiterer Anstieg von einem höheren Hoch, sprich auf dem aktuellen Niveau, einsetzen kann. Oberhalb des 38,2 %-Retracementlevels der letzten einzelnen Korrektur (oranges Retracement im Chart) und der übergeordneten zusammengesetzten Abwärtsbewegung bei 1.339 bzw. 1.341 USD wäre die Korrekturphase formal beendet und ein Kaufsignal aktiv.

Gold – Ziele für den Fall eines Bruchs der Unterstützung

Gleichzeitig markieren die Extensionen der Preisschwünge der Korrektur bereits jetzt die relevanten Ziel- bzw. Trendwendebereiche, falls es doch noch zu einem Bruch der 1.301 USD-Marke kommt. Diese liegen bei 1.285 USD (38,2 % – Retracementlevel der gesamten Aufwärtsbewegung seit Dezember), 1.280 USD (138,2 %-Extension der zweiteiligen Korrektur seit dem Hoch bei 1.366 USD und 138,2 %-Extension der Abwärtsbewegung von 1.361 bis 1.302 USD), sowie bei 1.265 USD (161,8 % Extension dieser beiden Teilbewegungen). Diese Marken sind damit sowohl Ziele einer Korrektur, als auch Unterstützungspunkte innerhalb des Kursverlaufes, an denen der Goldpreis wieder nach Norden drehen kann, falls zuvor die 1.301 USD-Marke unterschritten wurde.

Kursziele des Aufwärtstrends

Solange dies aber nicht eingetreten ist und Gold in den kommenden Tagen über 1.341 USD ausbricht, werden die entsprechenden Ziele auf der Oberseite relevant. Diese liegen zunächst bei 1.385/1.395 USD – je nachdem, ob ein neuer Aufwärtstrend bei 1.301 USD startete oder eben eine Etage höher im Bereich von 1.310 USD. Darüber kommt die 138,2 %-Extension der Dezemberrally ins Spiel, die bei 1.415 USD liegt, sowie die 1:1 Extension dieser Bewegung, abgetragen an die beiden potenziellen Startpunkte bei 1.301 bzw 1.310 USD: 1.431 und 1.442 USD.

GOLD-Tagesausblick-Unterstützung-als-Sprungbrett-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2

Gold Fibonaccianalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen und den großen Indizes.

Lesen Sie hier, wie Sie mir und anderen Guidants-Experten folgen können.

Tägliche Gold- und Silber-Tagesausblicke auf goldfixing.de von GodmodeTrader. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass weder GodmodeTrader noch goldfixing eine Haftung übernehmen. Hier stellen wir die hochwertigen Trading-Services von GodmodeTrader vor.