Aktueller Goldkurs

18.01.17, 21:09 Uhr (GMT)

1.132 Euro | 1.207 USD

Gold – nur eine kurze Verschnaufpause?

Nach einem kurzen Ausflug über 1.260 US-Dollar für die Feinunze gab der Goldpreis wieder nach und sackte auf unter 1.215 US-Dollar je Feinunze durch. Damit eröffnet sich ein Risiko nach unten, allerdings sind die Signale noch widersprüchlich.

Terror forciert Goldnachfrage, FED-Aussagen halten dagegen

Nach den Terroranschlägen in Brüssel wurde das Edelmetall als sichere Alternative stark nachgefragt, was den Goldpreis wiederum beflügeln konnte. Allerdings sorgten die Aussagen einiger US-Notenbanker für eine Gegenbewegung: Mit der Warnung vor einer Zinsanhebung im April, der sich neben James Bullard als Chef der Notenbank von St. Louis auch seine Mitstreiter Charles Evans von der Notenbank von Chicago sowie Dennis Lockhart von der Notenbank Atlanta anschlossen, wurden der US-Dollar gestärkt, die US-Anleihe-Renditen nach oben befördert – und der Goldpreis wieder gedrückt. Es bleibt nun zunächst abzuwarten, wie die Anleger diese Nachrichten bewerten.

Goldpreis-Charts mit Luft nach oben

Auch wenn die Marke von 1.225 US-Dollar nach unten durchbrochen wurde, was durchaus zu Gewinnmitnahmen animieren könnte, besteht die reelle Chance, dass das generell positive Szenario für das Edelmetall erhalten bleibt. Erst bei einem Unterschreiten von 1.190 US-Dollar für die Feinunze muss mit einem Durchsacken auf 1.160 US-Dollar für die Feinunze Gold gerechnet werden. Im Gegenzug eröffnet der Anstieg auf 1.263 und in der Folge auf 1.284 US-Dollar je Feinunze die Rückkehr zum generellen Aufwärtstrend, den das Edelmetall seit Anfang des Jahres verfolgt.

Die aktuelle Phase der Unsicherheit wird von Pendelbewegungen geprägt – nach dem deutlichen Ausbruch, den das Edelmetall bereits zurückgelegt hat, darf dies als normal angesehen werden. In den nächsten Tagen wird sich nun zeigen, ob Gold weiterhin für Investoren interessant ist. Angesichts der zahlreichen Krisen, die alles andere als bewältigt sind, rechnen die Experten mit einer weiteren Aufwärtsphase im Goldpreis. Sie sehen für das laufende Jahr sogar Chancen für einen Anstieg auf 1.400 bis 1.500 US-Dollar für die Feinunze – für alle Goldanleger wäre das ein echtes Comeback.