Aktueller Goldkurs

12.12.17, 17:13 Uhr (GMT)

1.052 Euro | 1.238 USD

Gewinnmitnahmen vor EZB-Sitzung

Die Erwartungen der Marktakteure sind relativ hoch, dass die EZB mit massiven Anleihekäufen die europäische Wirtschaft stimulieren könnte. Nun besteht allerdings die Gefahr, dass an den Goldmärkten diese positiven Faktoren bereits gebührend eingepreist wurden. Um nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden, dürften einige Spekulanten Kasse gemacht haben, schließlich weist Gold seit dem Jahreswechsel bereits ein Plus von fast neun Prozent auf. Aus Indien sind derweil eher negative Nachrichten zu hören. In Erwartung einer Senkung der Importzölle war das Edelmetall zur Wochenmitte 16 Dollar günstiger als in London zu haben. Dies stellte den höchsten Discount seit 17 Monaten dar. Und auch beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares ging es am gestrigen nach drei Tagen mit üppigen Zuflüssen bei der gehaltenen Goldmenge erstmals wieder leicht bergab – und zwar von 742,24 auf 740,45 Tonnen.

den vollständigen Artikel lesen