Aktueller Goldkurs

19.10.18, 22:58 Uhr (GMT)

1.070 Euro | 1.227 USD

Fallengelassen wie eine heiße Kartoffel

Trotz zwischenzeitlich kleiner Gegenbewegung haben die Gold- und Silberpreise seit vergangenem Freitag erheblich Federn lassen müssen. “Mit dem ganzen Geld, das in Gold-ETFs steckt, kam der Stein ins Rollen“, meint Ole Hansen von der Saxo Bank. Im vergangenen Monat hätten sich Anleger kontinuierlich von ihren Goldinvestitionen getrennt, obwohl Eurokrise, Wirtschaftsdaten aus den USA und China sowie ein massives Anleihen-Kaufprogramm der Bank of Japan eigentlich hätten unterstützend wirken müssen.

den vollständigen Artikel lesen