Aktueller Goldkurs

18.12.17, 19:17 Uhr (GMT)

1.071 Euro | 1.263 USD

Es bleibt spannend

Nachdem das gelbe Edelmetall am gestrigen Dienstag auf den tiefsten Stand seit vier Monaten gefallen war, zeichnet sich im frühen Mittwochshandel eine stabile Tendenz ab.

Am Abend erhalten die Marktakteure neue Hinweise zur künftigen US-Geldpolitik. Im Vorfeld nahm die Erwartungshaltung zu, dass die US-Notenbanker eher früher als später an der Zinsschraube drehen werden. Laut einer vom Wall Street Journal veröffentlichten Umfrage unter Analysten rechnen unter den befragten Analysten 42 Prozent (Vormonat: 38,4 Prozent) mit einer Zinserhöhung im Juli. In den USA hat das gelbe Edelmetall in den vergangenen Wochen erheblich an Glanz verloren – an den Terminmärkten, aber auch beim weltgrößten Gold-ETF-SPDR Gold Shares. Dessen gehaltene Goldmenge hat sich am gestrigen Dienstag von 750,67 auf 747,98 Tonnen reduziert. Zur Erinnerung: Anfang Februar waren noch 773,31 Tonnen in dem ETF „gebunkert“.

den vollständigen Artikel lesen