Aktueller Goldkurs

15.12.17, 16:54 Uhr (GMT)

1.062 Euro | 1.254 USD

Comeback über 1.300 Dollar dank Draghi

Mit einem Kaufvolumen von 60 Milliarden Euro pro Monat fiel das Paket relativ üppig aus. Damit hat EZB-Chef Mario Draghi die Erwartungen der Marktakteure auf jeden Fall erfüllt. Da diese quantitative Lockerung bis September 2016 in Aussicht gestellt wurde, beläuft sich die Liquiditätsflut auf über eine Billion Euro. Dass vor diesem Hintergrund der Goldpreis an Attraktivität gewinnt und höher tendiert, ist nachvollziehbar. Aufgrund der Dollarstärke stellte sich auf Eurobasis zudem ein deutlich höherer Wertzuwachs ein. Des einen Freud, des anderen Leid – der Euro setzte im Gegenzug seine Talfahrt fort und markierte ein neues Elfjahrestief gegenüber dem Greenback.

den vollständigen Artikel lesen