Aktueller Goldkurs

14.12.17, 16:16 Uhr (GMT)

1.066 Euro | 1.252 USD

Abendliche Hochspannung

Um 19.00 Uhr erfahren die Akteure an den Goldmärkten möglicherweise neue Hinweise zur künftigen Geldpolitik in den USA.
Neben den Fed-Statements wird es eine Pressekonferenz mit Fed-Chefin Yellen geben, die einen besseren Einblick in die Gemütslage der Notenbanker liefern dürfte. Außerdem soll es eine aktuelle Fed-Zinsprognose veröffentlicht werden Mit dem jüngsten Absacker des Goldpreises dürfte ein etwas restriktiverer Ton bereits eingepreist sein. Sollte Fed-Chefin Janet Yellen hingegen keine größeren Änderungen hinsichtlich ihrer Rhetorik vornehmen, stehen die Chancen für eine markante Erholung nicht schlecht. Um das gelbe Edelmetall unter die im Bereich von 1.140 Dollar verlaufende Unterstützung zu drücken, muss es förmlich nach Zinserhöhung „riechen“. Bleibt dieses Szenario aus, könnten Short-Eindeckungen Gold in deutlich höhere Preisregionen hieven. Fazit: Es bleibt spannend.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Goldpreis stabilen Notierungen. Bis gegen 15.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (April) um 1,10 auf 1.147,10 Dollar pro Feinunze.

den vollständigen Artikel lesen