Aktueller Goldkurs

26.05.17, 23:00 Uhr (GMT)

1.132 Euro | 1.267 USD

Zahngold

Wer zuhause noch Zahngold in Form von Goldkronen, Goldinlays oder goldlegierten Brücken hat, kann dieses gewinnbringend verkaufen. Denn durch den hohen Goldpreis lässt sich jetzt bares Geld mit dem alten Zahngold verdienen.

Entscheidend für den Preis, der mit Zahngold erzielt werden kann, ist das Gewicht, der Goldanteil und der Zustand. Schon kleine Mengen können gutes Geld einbringen und werden von einem Juwelier oder Goldankäufern im Internet oder in der Stadt gern angekauft. Wer größere Mengen Zahngold verkaufen möchte, kann sich auch direkt an eine Scheideanstalt wenden.

Auch andere Edelmetalle sind enthalten

Zahngold besteht meist nicht aus reinem Gold, sondern einer Legierung die auch andere Edelmetalle wie Silber, Platin und Palladium enthält. Die genaue Zusammensetzung kann in einem Edelmetallprüflabor ermittelt werden. Die Abrechnung erfolgt dann nach dem Gewicht der enthaltenen Bestandteile und dem tagesaktuellen Ankaufspreisen.

Anhaftungen wie Zähne, Keramik oder Kunstoffe

Grundsätzlich wird Zahngold auch mit Anhaftungen wie Zähne, Keramik oder Kunstoff angekauft. Allerdings fällt dann der Ankaufspreis etwas geringer aus, da diese Anhaftungen vor dem Recycling entfernt werden müssen.

Zahngold ist Ihr Eigentum

Da Zahngold inzwischen einen beachtlichen Wert hat, sollten Sie in jedem Fall daran denken vom Zahnarzt entnommenes Zahngold mitzunehmen. Denn schließlich handelt es sich dabei um Ihr Eigentum.