Aktueller Goldkurs

13.12.17, 19:33 Uhr (GMT)

1.063 Euro | 1.248 USD

Öl könnte noch auf $40 bis $33,50 fallen; GBP/USD erreicht Maitief 2013

Das gestern Abend veröffentlichte Fed-Protokoll sorgte für eine späte Rally. Die US-Notenbank hat darin keine Hinweise auf eine früher als erwartete Leitzinserhöhung gegeben, so dass die Marktteilnehmer den ersten Zinsschritt im zweiten Halbjahr erwarten können. Gleichzeitig beendete  Öl einen Viertagesrutsch und der ADP-Arbeitsmarktbericht lag mit 241.000 neu geschaffen Stellen für Dezember über den Erwartungen von 226.000. Der Dow Jones ging mit +1,23% und der S&P 500 mit +1,16% aus dem Handel. Insgesamt bewegen sich die großen US-Indizes in einer Konsolidierung, die noch nicht abgeschlossen ist. Volatilität sollte weiter eingeplant werden. In Europa wird die späte US-Rally heute nachgeholt. Der DAX konnte gestern lediglich mit +0,51% auf 9.518,18 Punkten schließen, eröffnet aber heute sehr fest mit über 1% im Plus. Die Großwetterlage ist auch im DAX noch als neutral einzustufen. Besser entwickelt sich der TecDAX, der aktuelle mit +1,43% auf 1,388,28 Zähler ansteigt. Sollte das Intraday-Hoch vom 05.01. bei 1.399,4 Punkten herausgenommen werden, würde ein neues trendbestätigendes Kaufsignal vorliegen. In Asien präsentieren sich die Aktienmärkte mit Ausnahme der festlandchinesischen Märkte überwiegend fest. Während der Shanghai Composite von Gewinnmitnahmen (-2,36%) geprägt ist, klettert der Nikkei +1,67% – auch hier überwiegt weiterhin die Seitwärtsphase.

den vollständigen Artikel lesen