Aktueller Goldkurs

20.09.17, 09:11 Uhr (GMT)

1.096 Euro | 1.313 USD

HSBC DAX®, Gold und EUR/USD – diese Marken sollten Trader kennen

DAX®:

Schwache Marktbreite als Hemmschuh
Im Anschluss an einen Ausflug unter die Marke von 9.500 Punkten zeigte der DAX® gestern eine Gegenbewegung. In der Summe ergibt sich ein “Kreisel”. Dieses Verhaltensmuster reicht aber nicht aus, um unsere zurückhaltende Einschätzung der deutschen Standardwerte zu revidieren. Ein Kernargument stellt dabei die zuletzt massiv eingetrübte Marktbreite dar. Auf Einzeltitelebene notieren nur noch vier Werte oberhalb ihrer jeweiligen 200-Tages-Linien. Bei 23 von 30 DAX®-Titeln liegt darüber hinaus mittlerweile ein sog. “death cross” vor, d. h. ein negatives Schnittmuster zwischen der 50- und der 200-Perioden-Glättung. Gemessen am Kriterium der relativen Stärke nach Levy muss inzwischen ebenfalls von einem Abwärtstrend ausgegangen werden, denn der Durchschnitt aller RS-Koeffizienten notiert deutlich unter 1 (0,866). Nur zwei DAX®-Werte notieren überhaupt noch oberhalb des Schwellenwertes von 1. Gleiches gilt, wenn Anleger das Momentum der letzten 50 Handelstage als mittelfristiges Kriterium heranziehen. Deshalb sehen wir insgesamt die Gefahr, weiter fallender Notierungen, in deren Verlauf das Aktienbarometer zumindest das Augusttief bei 9.338 Punkten nochmals ansteuert.

den vollständigen Artikel lesen