Aktueller Goldkurs

14.12.17, 16:16 Uhr (GMT)

1.066 Euro | 1.252 USD

Abe löst Parlament auf; Gold und Dow Transports in Korrekturflaggen

Während in Europa der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone im November auf 51,4 von zuvor 52,1 gefallen ist, sprang der Philly Fed Index von 20,1 auf 40,8 Punkte, was den höchsten Stand seit Dezember 1993 darstellt. Die großen US-Indizes stiegen daraufhin auf neue Allzeithochs an. Der Dow legte um +0,19% und der S&P 500 um +0,20% zu. Damit endete der Dow Jones zum 27. Mal in diesem Jahr auf einem Allzeithoch und der S&P 500 schaffte das zum 44. Mal. Die Marktstruktur könnte durch eine Bestätigung des Dow Transports gefestigt werden (siehe Marktkommentar). Die europäischen Indizes konnten nach Abgaben in der ersten Handelshälfte die guten US-Vorgaben nutzen und ebenfalls im Plus enden. Der DAX stieg leicht um +0,11% an. In Asien präsentieren sich die Indizes überwiegend konstruktiv, nachdem bekannt wurde, dass die PBoC 50  Mrd. Yuan kurzfristiger Liquidität in das Finanzsystem gepumpt hat. Der Hang Seng legte um +0,40% und der Shanghai Composite um +1,40% zu.

den vollständigen Artikel lesen